Stark im Beruf

Mit unserem Projekt wollen wir den Müttern mit Flucht- und Migrationshintergrund Erwerbsperspektiven aufzeigen. Sie erhalten dabei Unterstützung zu den Angeboten der Arbeitsmarktintegration.


Wer kann teilnehmen?

Mütter mit Flucht– und Migrationshintergrund, die in den Beruf einsteigen wollen.


Entstehen Kosten?

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten. Das Projekt wird über den ESF finanziert.


Wo findet das Projekt statt?

Der Schulungsort ist in der Wiener Str. 43, 01219 Dresden.

Das nächste Qualifizierungsmodul beginnt am 10. Januar 2022.
Aktuell finden wöchentliche Onlinetreffen sowie telefonische Beratungen / Coachings individuell und in kleinen Gruppen statt.

Wir bieten Ihnen im persönlichen Gespräch:

  • Beratung zur Entwicklung einer beruflichen Perspektive
  • Erfassung und Stärkung Ihrer beruflichen Potenziale für den Arbeitsmarkt
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und für das Bewerbungsgespräch
  • Bedarfsorientierte Begleitung in Praktika und Arbeit
  • Nachbetreuung bei Problemen bzw. Hemmnissen


Qualifizierungsmodule:

  • Deutsch im Berufsalltag
  • Information und Vorbereitung auf den deutschen Arbeitsmarkt
  • Berufsbezogenes Computertraining
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft – Umgang mit Zahlen
  • Zeit- und Familienmanagement

Kontakt:
Bildungszentrum
Lernen+Technik gGmbH
Wiener Straße 43
01219 Dresden

Ansprechpartnerin:
O. Andreyeva
✆ +49 351 417 530 47
O.Andreyeva@lernen-technik.de


Projektlaufzeit:
01.01.2019 – 30.06.2022

Das Programm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union gefördert.